Zu beachten, wenn Sie einen Organspendeausweis UND eine Patientenverfügung haben

Für eine > Organspende ist es notwendig, die Funktion der Spenderorgane zu erhalten.

Doch die dazu notwendigen Maßnahmen können in einer > Patientenverfügung untersagt werden.

Für diesen Fall sollten Sie festlegen, was Vorrang hat: Intensivmedizinische Maßnahmen für die Organspende oder Verzicht darauf.

 

Wenn Sie sowohl eine Patientenverfügung als auch einen Organspendeausweis besitzen, ist es notwendig, klar festzulegen was Vorrang haben soll: So kann es notwendig sein, für die Durchführung einer Organspende ärztliche Maßnahmen (z.B. eine kurzfristige künstliche Beatmung) einzuleiten, die Sie in Ihrer Patientenverfügung untersagt haben.

Hier müssen Sie selbst im Vorfeld entscheiden, ob Sie dann der Organspende oder dem Verzicht auf jegliche intensivmedizinische Maßnahmen den Vorrang geben wollen.